LEGO

LEGO Mindstorms EV3 Roboter Bausatz

Nachdem die LEGO WeDo und LEGO Boost Modellvarianten aufgebaut und programmiert waren, kam mir das Angebot vor Weihnachten für den LEGO MINDSTORMS EV3 sehr gelegen. Aus diesem Grund verkauften wir den LEGO WeDo und Boost Bausatz über ebay Kleinanzeigen. Parallel wurde der EV3 mit passender Aufbewahrungsbox und Sortiereinlage bestellt. In der Aufbewahrungsbox sind die nicht benötigten Teile gut aufgehoben. Beim Zerlegen, Sortieren und Neubau hat man alles schnell zur Hand. Warum diese nicht Bestandteil des Bausatzes ist, weiß vermutlich nur LEGO selbst.

Raupenroboter TRACK3R

Der Empfehlung von LEGO folgend, haben wir in den Weihnachtsferien begonnen den LEGO Mindstorms Roboter TRACK3R aufzubauen. Die fünf Missionen mit den vier unterschiedlichen Werkzeugen für den Raupenroboter waren ein guter Einstieg in die Mindstorms Welt. Die Programmierung ähnelt sehr der grafischen Entwicklungsoberfläche von LEGO Boost und ging am Notebook leicht von der Hand. Die Innenseite der EV3-Verpackung dient als Mission-Pad und kann zum Nachfahren mit dem Farbsensor verwendet werden.

Roboter EV3STORM

Die Robotermodelle SPIK3R (Skorpion), R3PTAR (Kobra) und GRIPP3R (Roboter mit Greifarmen) haben wir dann direkt übersprungen und mit dem EV3RSTORM Modell weitergemacht. Hier gab es sechs Missionen zu absolvieren, welche ebenfalls Spaß beim Aufbau gemacht haben. Mit der Infrarot-Fernsteuerung sowie der App “Robot Commander” steuert man manuell den Roboter. Das hat meinem Sohn am meisten Spaß gemacht. Für ein ferngesteuertes LEGO Modell ist das Mindstorms Set aber zu teuer. Die weiteren 12 Fanroboter oder zwei Remix-Aufgaben haben wir noch nicht in Angriff genommen.

Die eigentliche Idee bei der Anschaffung meinerseits war aber, dass die Kinder mehr programmieren und weniger bauen. Im Moment ist es gerade andersherum. Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, dass der Bausatz für die Altersklasse 10+ ist. Ich hoffe, das Interesse zum Programmieren kommt noch in den nächsten Jahren. Vermutlich ist das auch der Grund, warum ich keines der Kinder motivieren konnte den MindCub3r zum Lösen des Rubik’s Würfel zu bauen.