Allgemein

Zwille – Schnitzereien für Kinder

Ein sehr schönes Bastelprojekt hat mir meine Frau beschert, als sie meinem Sohn das Buch “Schnitzereien für Kinder – Holzprojekte, die Spaß machen” mitgebracht hat. Nach dem ersten Durchblättern stand schnell fest, dass eine Zwille geschnitzt werden musste. Also haben wir im Wald eine schöne Astgabel gesucht und gefunden, diese direkt im Anschluss von der Rinde befreit und den Ast in der Sommersonne mehrere Tage trocknen lassen. Den Tipp, die Astgabel in der Mikrowelle für mehrere Runden à 60 Sekunden zu trocknen, musste bei über 30 Grad nicht ausprobiert werden. Dem Workshop Schleuderbau folgend wurde nach dem Trocknen mit einer groben Holzraspel die überstehenden und nicht gewünschten Reste von abstehenden Zweigen entfernt. Anschließend wurde die Zwille auf die endgültige Länge abgesägt und zwei Einkerbungen 1,5 cm unterhalb der Gabelenden zur einfacheren Fixierung der TheraBänder eingeschnitzt. Danach wurde mit 180er Schleifpapier die Oberfläche geglättet und zum Abschluss mit OLI-NATURA Projektöl versiegelt. Den handgefertigten 2-fach-Flachbandgummi aus Thera-Band Gold mit passenden Leder-Pouch habe ich bei Kugel Winnie bestellt und mit der sehr guten Videoanleitung auch einfach montieren können.


Abschließend muss aber darauf hingewiesen werden, dass das Ergebnis des tollen Bastelprojekts nicht unbeaufsichtigt in eine Kinderhand gedrückt werden darf, da damit selbst halbe Korken gut 20 m durch den Garten geschossen werden können.